Frühlingsfrische Ernährung

Kaum steht der Frühling vor der Türe – und schon macht sich die typische Müdigkeit breit. Mit einer dem Frühjahr entsprechenden Ernährung kann der Müdigkeit entgegengewirkt werden.

Vorbei die Zeit der Festbraten und schwer verdaulichen Gerichte. Jetzt benötigt der Körper weniger Fleisch und mehr vitaminreiche Kost. Zu Oma’s Zeiten musste darüber noch gar nicht so viel nachgedacht werden wie heute. Es wurde stets das gegessen, was saisonbedingt im Gemüsegarten wuchs. Fleisch wurde sowieso nicht in solchen Mengen verspeist, wie in der heutigen Gesellschaft.

Frühling – Energie in geballter Form

Frühling ist geballte Energie. Die Natur setzt auf neue Kräfte und Wachstum und damit Menschen ebenso kraftvoll und energiegeladen diese Monate genießen können, wird der Körper mit den Kraft spendenden Nahrungsmitteln versorgt.

Dazu gehören grüne Gemüsesorten, die so milde wie die Temperaturen im Frühjahr sind. Kresse wirkt gegen die Trägheit, die für den Frühling üblich ist. Körper und Geist werden mit Energie versorgt, wenn Fenchel, Kümmel, Dill, Basilikum und Rosmarin zum Würzen verwendet werden. Auch Ingwer, Cayennepfeffer, Knoblauch und Curry helfen Körper und Geist auf die Sprünge. Kraftsuppen machen nun kurz gekochten Suppen aus frischem Gemüse Platz. Speisen werden nicht scharf angebraten oder frittiert, sondern blanchiert und gedünstet.

Milchreis, Haferbrei oder eine Hühnersuppe wecken am Morgen die Lebensgeister und vertreiben die Müdigkeit. Kaffee, schwarzer Tee und Alkohol sollte nur in kleinen Mengen zu sich genommen werden.

Die Natur als Ernährungsberater

Die Natur ist übrigens der beste Ratgeber in Sachen Ernährung. Sie hat dafür gesorgt, dass gewisse Nahrungsmittel den Klimazonen entsprechen. Schauen Sie also was in Ihrer Nähe momentan wächst und welches Gemüse und Obst aus dem Anbau der Umgebung angeboten wird. Diese werden genau die Lebensmittel sein, die zu einer frühlingsfrischen Ernährung passen.

So leicht und locker das Frühlingsgefühl ist, so leicht und locker sollten auch die Speisen sein. Richtige Ernährung kombiniert mit täglicher Bewegung an der frischen Luft geben der Frühjahrsmüdigkeit wenig Chancen sich breit zu machen.

(Foto: Mika Abey  / pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.