Zuhause relaxen mit einem Wohlfühl-Bad

Nach einem anstrengenden Tag wird ein Wohlfühl-Bad dafür sorgen, dass der Stress abfallen und innere Ruhe einkehren kann. Damit das Bad ein voller Genuss mit großem Effekt wird, sind ein paar Dinge zu beachten.

Richtige Badetemperatur und -zeit

Die optimale Zeit, um seinem Körper und Geist Ruhe zu gönnen, ist der Abend. Nach einem Entspannungsbad stellt sich eine wohltuende Müdigkeit ein, sodass Einschlafprobleme verhindert werden können. Der Geruchssinn ist abends besonders stark. Aromatische Badeöle oder -zusätze werden dann sehr gut aufgenommen.

Das Badewasser sollte ungefähr 36 Grad warm sein. Eine höhere Temperatur belastet Kreislauf und Herz. Zudem sollte die Badezeit bei zwanzig Minuten liegen. Badet man länger, so kann sich auch das belastend auf Herz und Kreislauf auswirken.

Badezusätze und Wohlfühl-Utensilien

Damit man sich rundum wohlfühlen kann, sollten duftende Badezusätze verwendet werden. Am besten kauft man sich Zusätze, die aus natürlichen Duftstoffen hergestellt werden. Aber Achtung, bitte vorher auf der Flasche durchlesen, ob die Zusätze anregend oder beruhigend wirken. Beispielsweise wirken Mandelblüten beruhigend und pflegen gleichzeitig die Haut. Badeöle mit Rosmarin hingegen wirken anregend. Die Badezusätze sollten also so gewählt werden, dass sie zu dem momentanen Zustand passen. Wer also nervös ist und kaum entspannen kann, wählt einen Badezusatz, der einen beruhigenden Effekt mit sich bringt. Fühlt man sich erschöpft und hat kaum noch Kraft, kann ein anregender Badezusatz die Lebensgeister aufwecken.

Ist das Badewasser bei optimaler Temperatur eingelassen und der Badezusatz zugegeben, fehlen nur noch einige Kleinigkeiten, damit das Bad zum Wellness-Geschehen werden kann. Die Lampe im Bad kann durch Kerzen ersetzt werden. Kerzenschein bewirkt eine Atmosphäre, in der man sich ganz zurücklehnen und relaxen kann. Wer möchte, lässt leise und beruhigende Musik laufen, bei der es sich gut träumen lässt.

Nach dem Bad sollte sich noch mindestens eine halbe Stunde Ruhe gegönnt werden. Vielleicht rundet man diese Entspannungszeit mit einem guten Tee ab und lässt einfach noch eine Weile die Seele baumeln.

(Foto: HAUK MEDIEN ARCHIV / Alexander Hauk  / pixelio.de)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.